Standard (EADGBE)

Intro

[1.Strophe] (PowerChords abgedämpft)

Ein Riesenmeer von Dächern

in einer Wüste ganz aus Stein

in der man leben oder sterben kann

und ein bisschen glücklich sein

All die Strassen, all die Häuser

all die Treppen und all den Türen

es hat mich niemals wirklich interessiert

wo sie eigentlich hinführen

Refrain

Ich warte nur auf den Regen

der die Flüsse überlaufen lässt

und den Müll aus dieser Stadt endlich wegspült

Der die Falschheit und Intrigen

und die Heuchelein mitnimmt

die uns jeden Tag nach unten zieht

[Zwischenspiel] (wie Intro)

[2.Strophe]

Warten auf den Regen

der den ganzen Dreck wegspritzt

der in meiner Strasse und meiner Wohnung

und in meiner Seele sitzt